Google+ Bruichladdich Islay Whisky Blog: Islay - Ein Reisebericht

Samstag, 23. November 2013

Islay - Ein Reisebericht

Die Insel Islay - Immer eine (Whisky)-Reise wert
Auch für diese Region werden spezielle Reisen für den Whisky-Freund angeboten. Die hier nun genannte Reiseroute ist lediglich ein Vorschlag. Diese Reisen werden, je nach Veranstalter, auch individuell für Sie gestaltet.

1. Tag
Die Reise beginnt, je nach Wunsch, am Morgen in Glasgow oder Edinburgh. Es geht vorbei am Loch Lomond in Richtung Inveraray (ein kleines Dorf am Fjord Loch Fyne). Dort angekommen besichtigen Sie das grosszügig gestaltete Schloss oder die kleine dorf ansässige Brauerei.

Nach einem leckeren Mittagessen geht es nun weiter nach Campelltown (gelegen auf der Halbinsel Kintyre) Hier besichtigen Sie die bekannte Springbank-Distillery. Die hier hergestellten Whiskies sind recht selten was sie unter Kennern zu begehrten Sammlerobjekten macht. Die Abfüllungen sind oftmals limitiert.

Fussläufig erreichen Sie früh Abends die Fähre nach Islay. In Bowmore liegt unser Hotel für die nächten 3 Nächte.

2. Tag
Sie verbringen den ganzen Tag auf Islay. Geniessen Sie die weissen Sandstrände und die wunderschöne Landschaft. Selbstverständlich soll auch der Whisky (kräftig, torfig und leicht salzig im Geschmack) nicht zu kurz kommen.

Das erstes Ziel am Morgen ist die Kilchoman Distillery. Dies ist zugleich die neueste und kleinste Destille auf Islay. Sollten Sie kein Whisky-Fan sein, so empfielt sich eine Küstenwanderung. Nach dem Mittagessen fahren Sie entlang der Westküste in den Fischerort Portnahven.

Bei einer Führung durch die Destille Bruichladdich erfahren Sie wissenswertes zur Herstellung und zur Geschichte. Im Anschluss können Sie bei einem Tasting einige Whisky-Sorten probieren. Im Anschluss haben Sie die Wahl: Besichtigen Sie das Islay-Museum oder nehmen Sie ein gutes schottischen Bier im ördlichen Pub zu sich.

3. Tag
Im Süden der Insel Islay befinden sich die Destillen Laphroaig, Lagavulin und Ardbeg. Für einen Fotostop halten Sie bei den zuerst genannten Destillen. Ardbeg läd zu einer Führung mit anschliessendem Tasting ein. Tolle Whiskies können hier probiert werden. Im zur Destille gehörigen Restaurant geniessen Sie Spezialitäten der Region und entspannen. Den Rest des Tages verbringen Sie in Bowmore um die kleine Stadt besser kennen zu lernen. Wer vom Whisky nicht genug bekommen kann, der besichtigt die Destille Bowmore.

4. Tag
Am nächsten Morgen fahren Sie mit der Fähre wieder auf das Festland zurück. In Oben (dem Haupthafen der Hebrideninseln) haben Sie die Möglichkeit eine Verlängerung der Reise zu tätigen. Zusätzlich lernen Sie dann die Inseln Iona, Mull und Skye kennen. Wünschen Sie dies nicht, geht es zurück zum Ausgangspunkt der Reise (Glasgow oder Edinburgh).